DER WEINGERG BITTET ZUM WINZER TALK!DIESMAL MIT:

Wir haben mal wieder ein Südtiroler Weingut auserkoren und es unter die Lupe genommen. Zeit wird’s, wenn man bedenkt, dass die Kellerei einer unserer langjährigsten Partner ist. 

Knapp 120 Jahre kann sich die Winzergenossenschaft St. Michael-Eppan bereits auf die Fahne schreiben. In der Weinbaugemeinde Eppan an der Südtiroler Weinstraße im Herzen der Provinz Bozen wurde die Kellerei im Jahre 1907 von zunächst 27 Weinbauern gegründet. Mittlerweile wird die Genossenschaft von 320 Winzerfamilien, die 390 Hektar Rebfläche bewirtschaften, beliefert. Die Kellerei gilt als Pionierbetrieb, bereits in den 1980-er Jahren wurde verstärkt von Vernatsch auf verschiedenste Weißweinsorten umgestellt, die Erträge reduziert und mit neuen Ausbauarten experimentiert.

Die Weingärten sind zu 70% mit den Weißweinsorten Weißburgunder, Pinot Grigio, Chardonnay, Sauvignon Blanc und Gewürztraminer, sowie in Randlagen Riesling und Müller Thurgau bestockt. Zur wichtigsten roten Rebsorte hat sich in den letzten Jahren die Diva unter den Rebsorten gemausert: der Blauburgunder (Pinot Noir). Dieser rangelt sich gemeinsam mit Sauvignon und Weißburgunder am Fuße des Mendelmassives auf bis zu 700 m Meereshöhe entlang und wird von den Fallfinden des Gebirges umgarnt. Die warmen Lagen außerhalb von Eppan beherbergen LagreinCabernet SauvignonCabernet Franc und Merlot. Großes Augenmerk wird auf den richtigen Standort je Sorte, eine gezielte Ertragsreduktion, sowie optimale Reife des Lesegutes gelegt.

Mit ihrem langjährigen Kellermeister Hans Terzer, der mittlerweile über 40 Jahre für die hohe Qualität der Kellerei sorgt, wurde schon beizeiten der Schwerpunkt auf den Ausbau von Weißweinen, unter anderem im großen Holz wie auch in Barriquefässern, gelegt. Die Weine gehören nahezu dem Status Raritäten an, sind gar nicht so leicht zu bekommen. Ganze 70% der Produktion bleiben tatsächlich im eigenen Land, nur 30% gelangen in den Export und die müssen reichen für über 30 Länder weltweit. 

Wir haben der Kellerei schon vor vielen Jahren großes Potenzial zugeschrieben … unser Gefühl hat uns nicht getäuscht … Qualität statt Quantität hat sich über die Jahre auch bei euch bewährt. Grund die Kellerei endlich an den Tegernsee zu holen und noch etwas tiefer in die Materie zu tauchen:

Ansitz Moos - Toplage Schulthaus
Die Kellerei
Schloss Sankt Valentin

1 Durch was zeichnet sich ein typischer „St. Michael-Eppan“-Wein aus?

Ein typischer St. Michael-Eppan Wein zeichnet sich durch eine gute Balance und Ausgewogenheit aus. Die Sorte, das Terroir, sowie die klare Handschrift, die unsere Weine seit Jahrzehnten auszeichnen, sollen klar erkennbar sein.

2 Welcher Wein liegt der Kellerei besonders am Herzen und warum?

Wir haben zwei Weine, die uns besonders am Herzen liegen und besonders stark mit unserer Geschichte verbunden sind: Zum einen ist es der Weissburgunder Schulthaus, welcher seit 1982 Teil unseres Sortiments ist und damals der erste Schritt in Richtung Qualitätswein(an)bau war. Zudem wurde erstmals wieder ein Teil des Weines im großen Holz ausgebaut.

Weiters ist der Sauvignon Sanct Valentin zu erwähnen, einer bzw. wahrscheinlich DER bekannteste Wein aus unserem Keller. Unser Sauvignon Sanct Valentin ist seit 1989 bei uns im Sortiment und ist nicht mehr wegzudenken. Mit ihm haben wir viele Erfolge feiern dürfen und ist heute einer der bekanntesten Sauvignon Blanc’s aus Italien.

3 Gibt es Projekte für die kommenden Jahre, mit denen man die Kellerei zunächst vielleicht nicht in Verbindung bringt? Falls ja, bekommen wir einen kleinen Einblick?

Wir projektieren zurzeit einen eigenen speziellen Keller für unsere besten Gewächse, der nicht für jedermann zugänglich sein wird.

4 Was halten Sie von Trends in der Weinszene? Sind Stile wie Natur- und Orangewein oder alkoholfreie Weine interessant für die eigene Produktion oder beschränkt sich das Interesse eher auf den privaten Konsum? 

Wir beschäftigen uns eigentlich kaum mit diesen Weinstilistiken und richten unseren Fokus auf den seit Jahrzehnten eingeschlagenen Weg, welcher das Ziel verfolgt die Qualität der Weine stetig zu steigern und dabei immer mit dem Zahn der Zeit zu gehen.

5 Inwiefern sind der Kellerei Auszeichnungen und Bewertungen wichtig und wieso?

Auszeichnungen gehören mittlerweile zum Geschäft und sind vor allem für die Vermarktung von großer Wichtigkeit. Jeder Markt „hört“ auf unterschiedliche Weinführer und -kritiker.

große Fässer
Prunkfässer
weißer Barriquekeller

6 Welchen Stellenwert hat Nachhaltigkeit im Weinbau für euch?

Nachhaltigkeit ist für uns eine wichtige Herzensangelegenheit. Erste Schritte hierfür wurden bereits vor über 10 Jahren eingeleitet, welche intensiviert wurden und strengstens kontrolliert und überwacht werden.

7 In welchem Ausmaß nimmt man bei St. Michael-Eppan den Klimawandel wahr und wie wird darauf reagiert?

Natürlich beschäftigt uns der Klimawandel und dieser ist auch deutlich wahrnehmbar. Die Zonen, in welchen Weinbau anzutreffen sind, werden sich in Zukunft sicherlich verschieben und man wird zunehmend höhergelegene Weinberge in gut exponierten Lagen bevorzugen und bearbeiten. Auch das Laubmanagement in den Weinbergen muss aus diesem Grund verändert werden.

8 Welchen Faktor des Oberbegriffs „Terroir“ ist der Kellerei und dem Kellermeister besonders wichtig in den Weinen herauszuarbeiten?

Die Faktoren Boden und Mikroklima stehen bei uns besonders im Fokus. Unsere Weine sollten nicht nur authentisch, sondern ein Spiegelbild unserer wunderbaren Landschaft, aber auch der unterschiedlichen Jahrgänge sein.

9 Apropos Kellermeister: nicht immer ist es üblich, dass der Kellermeister so lange einer Kellerei erhalten bleibt, wir Herr Hans Terzer der Kellerei St. Michael-Eppan: Was genau macht ihn als Kellermeister schon seit über mehr als 40 Jahren perfekt für die Kellerei?

Sein unermüdlicher Einsatz und Wille Neues zu erschaffen, machen ihn für die Kellerei so wichtig und auch nach über 40 Jahren als verantwortlicher Kellermeister hat er immer wieder Neues ausprobiert, sowie neue Weine und Projekte lanciert.

10 Welchen Wein würdet ihr einem Wein-Neuling aus eurem Portfolio empfehlen, um ihn an das Thema Wein heranzuführen?

Das hängt von der Situation und dem persönlichen Geschmack ab. Wir würden es aber im Weißweinbereich mit Weissburgunder oder Sauvignon, im Rotweinbereich mit Pinot Noir versuchen.

11 Gibt es eine Weinbauregion in der Welt, die euch inspiriert und auch in gewisser Weise als Vorbild für die eigene Produktion und Stilistik dient?

Sicherlich dient vor allem das Burgund als Inspirationsquelle, auch weil die dort vorherrschenden Sorten auch bei uns weit verbreitet sind.

St. Michael-Eppan - Die Weine

St. Michael-Eppan - Sauvignon "Fallwind" Südtirol DOC 2022
Kellerei Kellerei St. Michael, Eppan
Weintyp Weißwein
Region Südtirol
Rebsorte 100 % Sauvignon blanc
Alkohol 13,5 %
Restzucker   2,8 g/l
Säure 5,89 g/l
18,00 EUR
24,00 EUR pro Liter
St. Michael-Eppan - Sauvignon "St. Valentin" Südtirol DOC 2021
Kellerei Kellerei St. Michael, Eppan
Weintyp Weißwein
Region Südtirol
Rebsorte 100% Sauvignon Blanc
Alkohol 14 %
Restzucker   1,8 g/l
Säure 6,3 g/l
ab 34,00 EUR
45,33 EUR pro Liter
St. Michael-Eppan - Weissburgunder „Schulthaus“ Südtirol DOC 2022
Kellerei Kellerei St. Michael-Eppan
Weintyp Weißwein
Region Südtirol
Rebsorte 100 % Weißburgunder
Alkohol 14 %
Restzucker   2,0 g/l
Säure 5,65 g/l
Auszeichnungen   Jahrgang '18: James Suckling 91P
18,00 EUR
24,00 EUR pro Liter
St. Michael-Eppan - Weissburgunder Südtirol DOC 2022
Kellerei Kellerei St. Michael, Eppan
Weintyp Weißwein
Region Südtirol
Rebsorte 100% Weißburgunder
Alkohol 13,5 %
Restzucker   1 g/l
Säure 5,5 g/l
14,00 EUR
18,67 EUR pro Liter
St. Michael-Eppan - Sauvignon "St. Valentin" Südtirol DOC 2018   1,5l Magnum
Kellerei Kellerei St. Michael, Eppan
Weintyp Weißwein
Region Südtirol
Rebsorte 100% Sauvignon Blanc
Alkohol 14,0 %
Restzucker   2,8 g/l
Säure 6,2 g/l
Auszeichnung Jg.'18   Falstaff 93 P
75,00 EUR
50,00 EUR pro Liter
St. Michael-Eppan - Chardonnay Sanct Valentin Südtirol DOC 2020
Kellerei Kellerei St. Michael, Eppan
Weintyp Weißwein
Region Südtirol
Rebsorte 100% Chardonnay
Alkohol 14,0 %
Restzucker   2,4 g/l
Säure 5,45 g/l
Auszeichnung   Falstaff 94 P
ab 34,00 EUR
45,33 EUR pro Liter
St. Michael-Eppan - Chardonnay "Fallwind" Südtirol DOC 2022
Kellerei St. Michael-Eppan
Weintyp Weißwein
Region Südtirol
Rebsorte 100 % Chardonnay
Alkohol 14 %
Restzucker   1,1 g/l
Säure 5,48 g/l
18,00 EUR
24,00 EUR pro Liter
St. Michael-Eppan - Merlot Cabernet "De Piano" Südtirol DOC 2018
Kellerei St. Michael-Eppan
Weintyp Rotwein
Region Südtirol
Rebsorte 55% Merlot
35% Cabernet Sauvignon
10% Cabernet Franc
Alkohol 14,5 %
Restzucker   2,5 g/l
Säure 5,3 g/l
23,00 EUR
30,67 EUR pro Liter
St. Michael-Eppan - Chardonnay Sanct Valentin Südtirol DOC 2018 - 1,5 l Magnum
Kellerei Kellerei St. Michael, Eppan
Weintyp Weißwein
Region Südtirol
Rebsorte 100% Chardonnay
Alkohol 14,0 %
Restzucker   3,0 g/l
Säure 5,3 g/l
Auszeichnung   Falstaff 94 P
75,00 EUR
50,00 EUR pro Liter
St. Michael-Eppan - Weissburgunder „Schulthauser“ Südtirol DOC 2021 - 1,5 l Magnum
Kellerei Kellerei St. Michael-Eppan
Weintyp Weißwein
Region Südtirol
Rebsorte 100 % Weißburgunder
Alkohol 13,5 %
Restzucker   2,0 g/l
Säure 5,7 g/l
Auszeichnungen   Jahrgang '19: James Suckling 92P
43,00 EUR
28,67 EUR pro Liter
Transparent pixel